Im letzten Newsletter haben wir Ihnen von unseren intensiven Vorbereitungen  berichtet. Unmittelbar nach den Weihnachtsfeiertagen, am 27. und 28.12.2018, war es soweit: Fernab aller Ablenkungen sind wir genau nach unserem Drehbuch vorgegangen und haben die festgelegten Inhalte konsequent durchgezogen.

“Wie ist es denn konkret gelaufen”? Nun, acht Wochen später fällt unser erstes Fazit sehr positiv aus:

  • Gezielte Vorbereitung + Strategietag + darauffolgender Umsetzungstag in jeweils 25 Minuten-Blöcken mit entsprechenden Pausen = großer Erfolg!
  • Am Ende des Umsetzungstages lagen bereits erste konkrete Ergebnisse vor.
  • Beste Wochentage für die Durchführung: Donnerstags und Freitags. Das Wochenende haben wir dann bereits zum Fein-Tuning einiger Umsetzungspunkte genutzt. Damit gelang ein optimaler Start in die neue Woche und ins neue Jahr.
  • Vier Projekte bzw. Themenblöcke waren zu umfangreich, wir werden uns zukünftig auf maximal drei beschränken.
  • Die “Pomodoro-Technik” hat sich bewährt. Wir waren gezwungen, uns in den jeweils 25 Minuten-Blöcken auf das Wesentliche zu konzentrieren.
  • Die “Aufwärmphase” zu Beginn des Strategietages war sehr sinnvoll, da man den einzelnen Themenblöcken bereits eine genaue Richtung vorgibt.
  • Im weiteren Verlauf haben wir schnell bemerkt, für welches Projekt wir wirklich “brannten”. Hier sprudelten nur so die Ideen, während sich bei den anderen Themen die 25 Minuten durchaus etwas zogen.
  • Daraus entwickelte sich eine neue Prioritätenliste mit veränderten Schwerpunkten. 
  • Durch die stringente Umsetzung der einzelnen Punkte schon nach wenigen Stunden und Tagen sind wir bis heute in einem produktivem Flow. Unser Lieblingsprojekt haben wir schon richtig nach vorne gebracht, Motivation und Begeisterung sind bei uns gleichbleibend hoch.

Bis auf wenige Ausnahmen sind wir bei allen unseren Vorhaben und Aufgaben konsequent am Ball geblieben. Dabei waren wir manchen Verlockungen ausgesetzt, aber einen Rückfall in alte Gewohnheiten konnten wir weitestgehend vermeiden. Der innere Schweinehund hat aber mehr als einmal heftig bei uns angeklopft (wir haben ihn aber nicht rein gelassen :-))

Unser Tipp: Das im letzten Newsletter dargestellte Konstrukt und die Durchführung der Tage haben wir individuell auf uns zugeschnitten. Auch Sie müssen sich nicht in ein starres theoretisches Korsett zwängen. In der Praxis ergeben sich manchmal spontane vielversprechende Möglichkeiten, die Sie für Ihre Projekte schnell umsetzen und nutzen sollten.

Am 27. und 28.12.2019 sind unsere nächsten Strategie- und Umsetzungstage geplant. Sollten diese ähnlich erfolgreich und umsetzungsstark verlaufen, können wir nächsten Silvester echt die Korken knallen lassen! 

Unsere ersten Strategie- und Umsetzungstage – ein voller Erfolg!