Spricht man von Kernkompetenz, so meint man gewöhnlich die absolute Stärke des Einzelnen, die ihn von anderen signifikant unterscheidet, ihm somit einen wertvollen Wettbewerbsvorteil verschafft und dadurch zu seinem langfristigen Erfolg beiträgt.

Nun gibt es vereinzelt Multi-Talente, die in vielen, auch unterschiedlichen Bereichen, durchaus über Kernkompetenzen verfügen.

Bei meinen Beratungen stelle ich für gewöhnlich aber folgendes fest: Der einzelne Unternehmer hat eine positive herausragende Eigenschaft, so ist er z.B. für seine hervorragende Arbeit als Fliesenleger bekannt. Zudem verfügt er über ein großes Fachwissen, ist außerdem sympathisch, sehr zuverlässig und seine Preise spiegeln ein akzeptables Preis-/Leistungsverhältnis wider. Die Auftragslage ist zufriedenstellend.

Während wir gemeinsam an einem Konzept arbeiten, wie wir seine oben erwähnten Stärken weiter ausbauen können, erzählt mir der Fliesenleger stolz, dass er jetzt auch plant, Beiträge für den news blog auf seiner Webseite zu schreiben. Einen ersten Entwurf legt er mir vor.

Zum Glück hatte er ihn noch nicht hochgeladen: Beim ersten Blick fallen mir bereits in der Überschrift drei Rechtschreibfehler auf, der weitere Text ist sehr holprig und teilweise widersprüchlich formuliert.

Zwei unscharfe Fotos und ein hineinkopierter Text über einige Produkteigenschaften ergänzen die Mitteilung, die die Besucher auf seiner Webpräsenz über zwei neue Fliesenmodelle von Armani informieren soll.

Als der Kunde dann noch erwähnt, dass er rund 90 Minuten für diesen kurzen Artikel gebraucht hat, ist endgültig klar: Diese Tätigkeit ist, salopp formuliert, “nicht sein Ding!”

Die Lösung: Zusammen mit den Kooperationspartnern aus meinem Experten-Pool betreuen wir, nach einer intensiven Überarbeitung der Webseite, jetzt auch regelmäßig seinen news blog.

Der große Vorteil: Um diese für ihn wichtige aber gleichzeitig lästige Angelegenheit muss er sich nicht mehr kümmern!

 

Daher mein Rat: Belasten Sie sich nicht unnötig mit Dingen,  die definitiv nicht zu Ihren Kernkompetenzen gehören. So sparen Sie viel Zeit, Nerven und Geld. Denn die Korrektur einer eigenen mangelhaft ausgeführten Aktion ist oftmals teurer als der ursprüngliche Auftrag an die Experten.

 

Ich selbst würde übrigens nie auf die Idee kommen, bei der Renovierung meines Badezimmers die Fliesen selbst zu verlegen. Das gehört, höflich ausgedrückt, definitiv nicht zu meinen Stärken!

 

Ich weiß aber, wen ich anrufen kann, der erledigt diese Arbeit auf ganz hervorragende Art und Weise 🙂

 

Herzlichst

Ihr Joachim Lenz

Kernkompetenz

One thought on “Kernkompetenz

Kommentare sind geschlossen.